Newsletter 01 / 2010

 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

im Mai dieses Jahres wurde das ILO-Abkommen 187 in Deutschland ratifiziert. Ob daraus wirklich kein neuer Handlungsbedarf für den Arbeitsschutz in Deutschland entsteht, wie es die Bundesregierung in der Begründung zum Gesetz schreibt, wird in diesem Newsletter zur Diskussion gestellt.

Sie sind eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Schreiben Sie uns Ihre Meinung. Vielleicht ergeben sich daraus Anregungen für unseren „Dialog mit der Politik“. Diese Rubrik haben wir im letzten Newsletter zum ersten Mal aufgenommen und sie wird in diesem Newsletter weitergeführt.

Nach der einschneidenden Finanz- und Wirtschaftskrise mehren sich inzwischen in einzelnen Branchen die positiven Signale. Erfahrungsgemäß steigt damit der Bedarf an Zeitarbeitskräften. Da passt es gut, dass GRAzil „nun langsam in die Zielgrade“ biegt.

Eine Marktaufsichtsbehörde hat eine Möglichkeit erprobt, die Geräteuntersuchungsstelle zu entlasten, indem sie abgestimmt einfache technische Prüfungen selbst durchführt. Ist das auch ein Weg für Sie? Oder machen Sie das ganz anders? Schreiben Sie uns!

Genießen Sie im Winter auch gerne die Wärme aus Ihrem Kamin- oder Kachelofen? Dann sollte Sie die Novelle der 1. BImSchV interessieren. Vielleicht sind sie ja auch von den Verschärfungen betroffen.

Diese und weitere Beiträge finden Sie in unserem neuen Newsletter. Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre.

Ihr Heinz-Bernd Hochgreve

Dialog mit der Politik

Hessen
Interview mit Minister Banzer

Können Beschäftigte in den hessischen Betrieben auch künftig von einer funktionierenden Arbeitsschutzverwaltung ausgehen? Was kann man nach Ihrer Auffassung tun, um die Arbeit der Arbeitsschutzverwaltung bewusster und anerkannter zu machen? Diese und weitere Fragen des VDGAB beantwortete der hessische Minister für Arbeit, Familie und Gesundheit Jürgen Banzer in einem schriftlichen Interview. 

[mehr...]


Sachsen-Anhalt
Gespräch mit der Staatssekretärin Bröcker

Am 8. April 2010 besuchte der VDGAB Beate Bröcker, die neue Staatssekretärin des Ministeriums für Gesundheit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt. Die Vorsitzende der VDGAB-Sektion in Sachsen-Anhalt Ulrike Kalfa berichtet über das Gespräch.

[mehr...]


Brandenburg
Weiterer Stellenabbau in der Arbeitsschutzverwaltung angekündigt

In einem Schreiben an den Vorsitzenden des VDGAB kündigt der brandenburger Minister für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie Günter Baaske einen spürbaren Personalabbau bei der Arbeitsschutzverwaltung an und bietet dem VDGAB an, die brandenburger Sektion in den Prozess der Entwicklung eines neu zu erstellenden Fachkonzeptes einzubeziehen.

[mehr...]  

Themen

Effektivitätssteigerung durch Arbeitsteilung bei der Marktüberwachung

Die Marktüberwachung in der Bundesrepublik ist durch eine enge Zusammenarbeit zwischen den Marktüber-wachungsbehörden und den Geräteuntersuchungsstellen geprägt. In der Praxis dürften allerdings nicht nur in NRW die Geräteuntersuchungsstellen an Kapazitätsgrenzen stoßen. Eine Möglichkeit, in NRW mehr Produkte technisch zu untersuchen, kann dadurch erreicht werden, dass die Marktüberwachungsbehörden in Abstimmung mit der Geräteuntersuchungsstelle teilweise technische Prüfungen der Produkte selbst durchführen …

[mehr...]


Kampf dem Feinstaub – Neue Regelungen für Holzfeuerungen durch die Novelle der 1. BImSchV

Am 22.03.2010 trat die Novelle der Ersten Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen) in Kraft.
Kern der Neufassung stellt die Verschärfung der Anforderungen bei der Errichtung und dem Betrieb von Feststofffeuerungen dar, verursachen diese Anlagen jedoch eine Vielzahl von zum Teil gefährlichen Luftschadstoffen wie Feinstaub und polzyklische aromatische Kohlenstoffe (PAK) und sind aufgrund von Rauch- und Geruchsentwicklungen oftmals Anlass für Nachbarschaftsbeschwerden.

[mehr...]


GRAziL – Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Leiharbeit

Das vor gut zwei Jahren gestartete Arbeits- und Gesundheitsschutzprojekt GRAziL biegt nun langsam „in die Zielgerade“ ein: Das vom BMAS geförderte und von der BAuA fachlich begleitete Modellprojekt endet Mitte 2011 – also Zeit, Zwischenbilanz zu ziehen!

[mehr...]


Ratifizierung des ILO-Abkommens Nr. 187 „Förderungsrahmen für den Arbeitsschutz“ – Anmerkungen zu einem neuen Gesetz

Mit dem Gesetz hat sich die Bundesrepublik eine weitergehende gesetzliche Rahmenregelung gegeben hinsichtlich der Gestaltung und (Weiter-)Entwicklung eines umfassenden und präventions-orientierten nationalen Arbeitsschutzsystems und der Umsetzung einer entsprechenden Arbeitsschutzpolitik. Das ILO-Übereinkommen sieht die Entwicklung und Umsetzung einer innerstaatlichen Politik, eines innerstaatlichen Systems und eines innerstaatlichen Programms zur ständigen Verbesserung des Arbeitsschutzes vor.

[mehr...]

Vorgestellt 

Willkommen im VDGAB - Mitglieder stellen sich vor

 

 

Karl-Heinz Söbbe, der neue Vize

Karl-Heinz Söbbe, Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (www.LIGA.NRW.de), wurde auf der letzten Mitgliederversammlung in den Vorstand des VDGAB gewählt.

Hier möchte er die Gelegenheit nutzen, sich nochmals für das entgegenge-brachte Vertrauen zu bedanken und sich gleichzeitig bei allen Kolleginnen und Kollegen kurz vorzustellen.

[mehr...]

Länderspiegel


Fachlicher Erfahrungsaustausch der Sektionen Hessen und Rheinland-Pfalz / Saarland

Rund 50 Kolleginnen und Kollegen aus Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Thüringen trafen sich bei der Flughafenfeuerwehr des Frankfurter Flughafens zu einem Erfahrungsaustausch zum Betrieb und zum Erlaubnisverfahren bei Tankstellen und Füllanlagen.

[mehr...]


Menschenwürdige Arbeit Wirklichkeit werden lassen

Unter diesem Motto stand eine gemeinsame Veranstaltung der Katholischen Arbeitnehmerbewegung des Bistums Essen und der Sektion Rheinland des VDGAB. Erfahrungen und Informationen wurden ausgetauscht und Gemeinsamkeiten bei der Beantwortung wichtiger Fragen festgestellt.

[mehr...]


Mitgliederversammlung der Sektion V, Rheinland-Pfalz/Saarland

Neben den Vorstandswahlen war der Schwerpunkt der Mitgliederversammlung der fachliche Austausch über aktuelle Entwicklungen im Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherschutz.

[mehr...]


VDGAB-Aktivitäten in Thüringen

Der VDGAB hat sich in Thüringen zu Wort gemeldet.

Der Bundesvorstand des VDGAB beschloss, mit einer Initiative das Interesse der Thüringer VDGAB-Mitglieder zur aktiven Mitarbeit zu wecken und auch neue Mitglieder zu gewinnen. Der Verein präsentierte sich mit einem Stand auf dem
18. Arbeitsschutztag des Freistaates Thüringen in Jena,
am 31. März 2010.

Den Stand betreuten Herr Dr. Räbel und Frau Ulrike Kalfa aus der Sektion des  Nachbarbundeslandes Sachsen-Anhalt.

Es wurden Fachgespräche geführt und über die Ziele sowie das Wirken des VDGAB informiert.

Frau Ulrike Kalfa, Dr. Ulrich Bärenwald

Termine

19. - 21. Oktober 2010
Arbeitsschutz Aktuell

Vom 19. - 21. Oktober 2010 findet die diesjährige Arbeitsschutz Aktuell  in Leipzig statt. Informationen zur Messe und zum Kongressprogramm erhalten Sie unter www.arbeitsschutz-aktuell.de, interessante und informative Presseinformationen unter dem Link Presse – Downloads.

Ermäßigte Preise erhalten Sie bis zum 06.08.2010

[Termine der VDGAB-Versammlungen finden Sie im passwortgeschützten Mitgliederbereich]


19. - 21. Oktober 2010
Charity - Aktion 2010

Auf der Arbeitsschutz Aktuell soll auch in diesem Jahr wieder eine Charity-Aktion stattfinden. Ziel ist es, eine soziale Einrichtung am Veranstaltungsort durch Spenden zu unterstützen.

[mehr...]  

  

Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter e.V.
 

Vorsitzender: Dipl.-Ing. Heinz-Bernd Hochgreve
c/o Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit NRW 

Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 3101-1229, Fax: 0211 / 3101-1198

E-Mail: Info@VDGAB.de

Ihre Meinung zum Newsletter interessiert uns! Fragen, Anmerkungen, Kritik.... per E-Mail an: Info@VDGAB.de
 
Hier können Sie den Newsletter kostenlos abonnieren oder sich aus dem Verteiler löschen lassen

 
alle Inhalte © 2010 VDGAB | zur Website des VDGAB e.V. | Impressum | Datenschutz | nach oben