Editorial

Newsletter 01 / 2013

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Newsletter-Abonnenten,

die Zeit ist schnelllebig geworden, geprägt von täglich neuen Entdeckungen, Entwicklungen und Erfahrungen. Von vielen Beschäftigten wird erwartet, dass sie allzeit überall auf Smartphone oder Tablet erreichbar sind, in der Lage, sofort ihre Tätigkeit aufzunehmen, um den tatsächlichen oder vermeintlichen Anforderungen in einer globalisierten Welt zu entsprechen. Daraus resultieren Belastungen, für den einzelnen, für die Familie und die Freunde. Diese werden zu Recht beklagt, und die Beschränkung solcher Inanspruchnahme wird allseits gefordert. Andererseits: Vor zweihundertvierzehn Jahren war das Saalehochwasser in Halle höher, und es kam schneller als der schnellste Reiter sein konnte. 2013 war fast überall die Meldung vor dem Wasser da, Zehntausende

  Freiwillige organisierten die rechtzeitige Hilfe über facebook. Das hat viele Flussan-wohner vor noch größerem Schaden oder solchem überhaupt bewahrt.

Die neuen Medien – und vor 20 Jahren war das Internet ein ganz neues Medium – beinhalten Risiken und Chancen. Der elektronische Newsletter ist so eine Chance, hilft uns, die Kosten für die Mitgliederinformation klein zu halten, die Arbeit zu seiner Erstellung leider nicht.

Wir wollen die neuen Möglichkeiten für den Verein noch stärker nutzen. Darüber berichtet eine Abhandlung. Die anderen Beiträge beschäftigten sich mit den Kongress- und Messeaktivitäten des Vereins und – das ist mir eine Herzensangelegenheit – mit dem Mehrwert des Vereins für seine Mitglieder als Podium für Fortbildung, Begegnung über Ländergrenzen hinweg und Erfahrungsaustausch.

Ich wünsche Ihnen viele Anregungen bei der Lektüre. Wenn Ihnen der Newsletter gefällt, schreiben Sie es uns. Wenn er Ihnen nicht gefällt, schreiben oder sagen Sie es zuerst uns – und wie er besser gelänge.

Ihr Dr. Bernhard Räbel
(Stellvertr. Vorsitzender)

Themen


Beteiligung des VDGAB an der Arbeitsschutz aktuell und der A+A 2013


Der Fachkongress Arbeitsschutz Aktuell 2012 stand unter dem Motto „Sicher und gesund arbeiten- Vision Zero in der Praxis“. Über 1000 Teilnehmer hörten Vorträge und diskutierten über Themen wie über die Baustellen- und Maschinensicherheit, den Umgang mit Gefahrstoffen, der Umsetzung der DGUV Vorschrift 2 sowie über den Einsatz alternativen Energien.
Die A+A 2013 wird das übergreifende Thema „Gesundheit“ haben und international weiter wachsen. Aus der Sicht des VDGAB ist die Veranstaltung „Forum Arbeitsschutzverwaltung“ zu empfehlen. Die Vorbereitung für die Arbeitsschutz aktuell 2014, die im Anschluss an den XX Weltkongress für Arbeitsschutz in Frankfurt/Main stattfindet, laufen bereits an.

[VDGAB-Aktivitäten bei Fachmessen]



Wir sahen uns in Augsburg


In diesem Beitrag wir einmal die Arbeit des VDGAB bei der Vorbereitung und Durchführung des Kongresses als Mitveranstalter beleuchtet. Da ist unser Vorschlag des sehr interessanten Gastredners zur Eröffnung zu benennen aber auch die federführende Gestaltung von 4 der 16 Programmblöcke. Der regelmäßige Treffpunkt der Vereinsmitglieder in den Kongresspausen am FASI –Stand fand bei allen Mitglieder regen Zuspruch. Gelungen war auch die Abendveranstaltung im „König von Flandern, die die Augsburger Kollegen organisierten.

[Messebericht]



Rundum sicher informiert – aus der Praxis für die Praxis - Regionalforum der Gewerbeaufsichtsamt


Das Regionalforum der Gewerbeaufsicht bei der Regierung von Schwaben war ein voller Erfolg. Neben der IHK, der HWK, dem DGB beteiligte sich auch das Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Der Stand des Regionalforums fand reges Interessen ebenso die kompetenten Vorträge, die unter dem Motto standen „Aus der Praxis- für die Praxis.

[Regionalforum]



VDGAB-Fachgruppe unter "XING"
 

Abb. Anja Scharfenberg
Die brandenburgische Kollegin Anja Scharfenberg regt an, neben den bestehenden VDGAB-Internetseiten das soziale Netzwerk XING für eine geschlossene VDGAB-Fachgruppe als Plattform zum Kennenlernen und Gedankenaustausch zu nutzen. Wer bereits bei XING angemeldet ist könnte auch den VDGAB in seinem Profil angeben oder sich unter XING direkt bei der VDGAB-Fachgruppe melden. Nach einer kurzen Probephase folgen weitere Informationen dazu im nächsten Newsletter.

[VDGAB-Fachgruppe XING]



SANDIBAR

Buxtehude plant ein Rathausviertel um das bestehende, historische Rathaus herum. Finanzielle Schwierigkeiten führten zum neunmonatigen Baustopp. Auf der Abbruchbaustelle befanden sich beträchtliche Mengen krebserzeugender Abfälle, wie KMF und Asbest. Trotzdem wurde im Innenhof der Ruine eine Außengastronomie erlaubt. Strafanzeige oder konstruktive Gespräche oder Veränderungen?

[SANDIBAR]

Vorgestellt 

Willkommen im VDGAB - Mitglieder stellen sich vor

Neue Mitglieder aus Sachsen-Anhalt

Vier Anwärter, die sich zur Zeit in der Ausbildung im Landesamt
für Verbraucherschutz befinden, freuen sich auf den fachlichen Austausch mit anderen Vereinsmitgliedern.

[mehr Informationen]

Abb.
v.l.: Christian Weber, Steffen Neumann, Andrea Lapat, Kathleen Hobritz

Länderspiegel

Hamburg
Mit dem VDGAB nach Ulm                                

Diese Studienreise führte die Vereinsmitglieder nach Ulm, um Ulm und um Ulm herum. Sie besichtigten das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden- Württemberg, die Diehl Aerosysteme in Laupheim und das Unternehmen EvoBus, welches zum Daimler-Konzern gehört in Neu-Ulm. Touristische Sehenswürdigkeiten in Ulm und Blaubeuren waren ebenso Höhepunkte ihrer Reise.

[Reisebericht Ulm]


Rheinland-Pfalz/Saarland und Hessen
Exkursion nach Potsdam und Berlin

Die gemeinsame mehrtägigen Exkursion nach Brandenburg und Berlin der Sektionen Hessen und Rheinland-Pfalz / Saarland war wieder eine gute Mischung aus Fortbildung, Kultur und Kontaktpflege.
Die Vortragsfolien vom Erfahrungsaustausch in Potsdam sind im passwortgeschützten Bereich des VDGAB (nur für Mitglieder!) eingestellt.

[Bericht Exkursion RP/SL/HE 2013] 


Sachsen-Anhalt
Exkursion Sachsen-Anhalt-Ortsgruppe Halle ICE Neubaustrecke

Den Baustellenbesuch führten aktive und pensionierte Vereinsmitglieder durch, um zu erfahren, dass diese ICE-Strecke erwähnenswerte Dimensionen besitzt. So wurden drei jeweils mit zwei parallel verlaufenden Röhren konstruierte Tunnel aufgefahren. Beeindruckend bei der Besichtigung war, aus dem Tunnel kommend die Brücke unmittelbar zu betreten und nach mehr als einem Kilometer mehr als 50 m über dem Tal zu stehen und dabei nur 10 m hoch gestiegen zu sein.

[Bericht ICE-Baustelle]

Termine

05. - 08.11.2013
33. Internationaler Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin A+A 2013

Die A+A ist die weltweit größte und wichtigste Fachmesse mit Kongress für alle Facetten von Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Im Fokus steht neben dem persönlichen Schutz und der betrieblichen Sicherheit das betriebliche Gesundheitsmanagement.

[Link zur A + A 2013]


25. - 28.08.2014
Arbeitsschutz Aktuell und XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014


 
[Arbeitsschutz Aktuell]
Die Fachmesse "Arbeitsschutz Aktuell" und der Weltkongress finden vom 25.08. – 28.08. 2014 in Frankfurt am Main statt. Es ist ein Treffpunkt des internationalen Arbeits- und Gesundheitsschutzes.
 

[Weltkongress]

  

Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter e.V.

 

Vorsitzender: Dipl.-Phys. Hartmut Karsten
c/o Landesamt für Verbraucherschutz
Große Steinernetischstraße 4, 39104 Magdeburg

Tel.: 0175 75 84 0 78, Fax: 0391 / 256 42 02

E-Mail: Info@VDGAB.de

Ihre Meinung zum Newsletter interessiert uns! Fragen, Anmerkungen, Kritik.... per E-Mail an: Info@VDGAB.de
 
Hier können Sie den Newsletter kostenlos abonnieren oder sich aus dem Verteiler löschen lassen

 
alle Inhalte © 2013 VDGAB | zur Website des VDGAB e.V. | Impressum | Datenschutz | nach oben