Virtueller Erfahrungsaustausch der Mitglieder des VDGAB // Kontrollen von Baustellen und Bauunternehmen // 27.09.2021

Seit dem Auslaufen des GDA-Programms „BAU“ 2012 hat sich die Praxis der Kontrolle von Baustellen und Bauunternehmen in den Bundesländern verschieden fortentwickelt. Diejenigen Akteure der staatlichen Aufsicht, die vor Ort auftreten, Feststellungen treffen und angepaßt handeln müssen, erfahren immer weniger von der Praxis ihrer Kolleginnen und Kollegen in anderen Ländern, von unterschieden zu den UVT gar nicht zu sprechen.

Nach ersten guten Erfahrungen mit virtuellen Gesprächsrunden hat der Vorstand des VDGAB beschlossen, monatlich je einen virtuellen Erfahrungsaustausch zwischen VDGAB-Mitgliedern durchzuführen. Im Kern geht es darum, über Hierarchie- und Ländergrenzen hinweg Erfahrungen, Ideen und Wünsche zu dem jeweilig aufgerufenen Thema zu mitzuteilen, einzubringen und zu äußern. Aus der Praxis für die Praxis. Der erste Termin ist Montag, der 27. September 2021, 16:00 Uhr unter der Überschrift „Kontrollen von Baustellen und Bauunternehmen“. Der Input kommt von Herrn Dr. Schul vom Hessischen Sozialministerium.

Dem VDGAB stehen dazu entweder eine ZOOM-Lizenz oder eine WebEx-Lizenz mit jeweils bis zu 100 Teilnehmern zur Verfügung. Die Gesprächsteilnehmer sollen interessierte Vereinsmitglieder sein, die Diskussion wird nicht aufgezeichnet.

Schwierig ist die Festlegung eines Wochentages und einer Tageszeit. Nach vielfältigem Für und Wider wurde zunächst Montag, 16:00 Uhr beginnend, offizielles Ende spätestens 18:00 Uhr festgelegt. Wenn‘s länger dauert, gern, inoffiziell auf demselben Kanal. 

Wir werden mit dem neuen Format Erfahrungen sammeln müssen. Zunächst wollen wir mit einer kurzen Inputpräsentation in die Themen starten. Da viele Länder inzwischen mehr Spezialisten zu bestimmten Vollzugsaufgaben einsetzen, müssen diese schon mit dem Titel des Tages sich angesprochen fühlen.

Wer sich zuschalten möchte, meldet sich bitte mit seiner Emailadresse unter info@vdgab.de an und bekommt daraufhin seine persönlichen Zugangsdaten. Zu diesem Zweck muss die Emailadresse vorübergehend in der Geschäftsstelle gespeichert werden.

Die Folgetermine werden, sobald sie abgestimmt sind, im Veranstaltungsticker des VDGAB-Internetauftrittes bekanntgegeben.

Dr. Bernhard Räbel       
VDGAB Vorsitzender

Mitgliederversammlung des VDGAB am 27.10.2021

Der Vorstand des VDGAB e.V. lädt alle Mitglieder des VDGAB e.V. zur Teilnahme an der Mitgliederversammlung während der „Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin“ 2021 in Düsseldorf ein. Alle Sektionsvorsitzenden werden gebeten, an der Mitgliederversammlung teilzunehmen, da keine gesonderte Abgeordnetenversammlung vorgesehen ist.

Die Mitgliederversammlung des VDGAB findet am Mittwoch, dem 27.10.2021 ab 17:15 Uhr im Saal 3 im ersten Obergeschoß des Congress Center Süd (CCD) der Messe Düsseldorf statt.

Standbesetzung VDGAB-Stand A+A

Wir werden den VDGAB mit einem eigenen Stand (A61) in Halle 10 repräsentieren. Der Stand soll an den Veranstaltungstagen während der Öffnungszeiten der Messe besetzt sein.
Interessierte melden sich baldmöglich bei Herrn Dr. Zierhut.

VDGAB-Nachrichtenticker mit RSS-Funktion

Wer stets über neue Mitteilungen auf unseren VDGAB-Internetseiten automatisch informiert werden möchte, sollte einen RSS-Reader installieren. Unsere Webmaster haben dazu im Vorfeld verschiedene Apps getestet und sich selbst bei Android-Geräten für den Open-Source RSS Reader „Flym“ und beim iPhone für „NetNewsWire“ entschieden. Als Feed-Adresse muss man dann noch „https://VDGAB.de/feed“ eingeben und schon kann es los gehen.

RSS-Dateien (Feeds) können plattformunabhängig gelesen und weiterverarbeitet werden. Mit Hilfe eines RSS-Readers kann man RSS-Feeds lesen und so Änderungen einer Website verfolgen. Als Nutzer/in liegen die Vorteile von RSS-Feeds vor allem in der Zeitersparnis. So ist es möglich, Webseiten schnell und effektiv auf Änderungen und aktuelle Inhalte zu prüfen, ohne diese mitsamt Grafiken und Bannern direkt besuchen zu müssen. Die Nutzung von RSS-Feeds erfordert, anders als ein E-Mail-Newsletter, auch keine Anmeldung mit einer E-Mail-Adresse, sondern vollkommen anonym (Gebot der Datenminimierung).

Für den Bezug von RSS-Feeds gibt es technisch verschiedene Möglichkeiten. Am einfachsten ist die Integration in einen E-Mail-Client mit entsprechender Funktionalität, etwa Microsoft Outlook. Der E-Mail-Client ruft dann in vorgegebenen Zeitabständen die aktuellen RSS-Feeds ab und stellt Ihnen diese wie neue E-Mails in einem Ordner bereit. Die Integration eines RSS-Feeds in E-Mail-Clients ist nicht kompliziert und meist mit wenigen Klicks zu erledigen, zudem können RSS-Feeds auch mit speziellen Programmen (Feed-Reader) angezeigt werden.

Eine beispielhafte Anleitungen für die Installation unter Microsoft Office (Windows) sowie Flym News Reader (Andriod) und NetNewsWire (iOS) kann nachfolgend aufgerufen werden.

DCONex Kongress Schadstoffmanagement

Die DCONex in Essen ist Fachkongress mit begleitender Ausstellung für das Schadstoff-Management. Als eine Art „Denkfabrik der Branche“ richtet sie den Schwerpunkt auf das verantwortungsbewusste Erkennen, Bewerten, Sanieren und Entsorgen von Schadstoffen in Bauten, Böden sowie der gesamten Umwelt.

Auch der VDGAB wird wieder als Kompetenzpartner an der DCONex mit einem eigenen Stand teilnehmen.

Die DCONex bietet an zwei Tagen die Möglichkeit zum fachlichen Austausch aller Akteure der Branche und gestattet einen kompakten Überblick zu drängenden Fragestellungen.

Dr. Günther Gaag wechselt in den Ruhestand

Am 30. April 2021 wird Dr. Günther Gaag, Leiter des Gewerbeaufsichtsamtes in der Regierung von Unterfranken, seinen letzten Tag aktiven Dienst tun. Dr. Gaag ist VDGAB-Mitglied seit 1987, war fast 15 Jahre Vorsitzender der Sektion Bayern und über 10 Jahre Mitglied des erweiterten Vorstandes des Vereins.

Mit seiner Kreativität und seinem stets kritischen Hinterfragen hat er die Entwicklung des Vereins entscheidend mitbestimmt. Die Mitglieder des erweiterten Vorstandes hatten für Dr. Gaag Präsente aus ihren Regionen gespendet und bedauerten, ihn nicht persönlich sondern nur mit Dankschreiben verabschieden zu können. Und auf diesem Wege wünschen auch die Webmaster alles Gute!

Über seine Sicht auf seine Zeit im VDGAB und auf dessen Zukunft antwortete Dr. Gaag im Interview mit Herrn Dr. Zierhut (siehe dazu den VDGAB Newsletter 01/2020 ab Seite 23).

HH/SH // 02.09.2021 // 13.00 – 16.00 Uhr // Online

ASBEST IM GEBÄUDE

Gemeinsam mit der gesetzlichen Unfallversicherung laden wir zur folgenden Fortbildung ein:

Termin: Donnerstag 2. September 2021, ab 13.00 bis ca. 16:00 Uhr.

Thema: Asbest im Gebäude – Informationen zur Erkundung und sicheren Vorgehensweise

Die Veranstaltung ist eine Fortbildungsveranstaltung im Sinne von § 5 (3) des Arbeitssicherheitsgesetzes. Weitere Fortbildungsveranstaltungen finden Sie auf der Homepage der unten aufgeführten Verbände. Sie richtet sich an Unternehmens- und Betriebsleitungen, Betriebs- und Personalratsmitglieder, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Aufsichtspersonen und alle am Arbeitsschutz interessierte Personen.

Weitere Informationen können aus der Einladung entnommen werden.

VDSI distanziert sich von E-Mails der „VDSI-Experten“

In den letzten Tagen sind bei mehreren Unfallversicherungsträgern, Gewerbeaufsichtsämtern und anderen staatlichen Behörden des Arbeitsschutzes anonyme Schreiben eingetroffen, in welchen den Aufsichtsbehörden eine mangelhafte Überwachung des Arbeitssicherheitsgesetzes vorgeworfen wird. In diesen Schreiben sind darüber hinaus Unternehmen genannt, die angeblich ihren Verpflichtungen nicht nachkommen würden. Diese Vorwürfe werden nicht konkretisiert und auch Belege nicht vorgelegt.
In seiner Pressemitteilung distanziert sich der VDSI von diesen Schreiben.

Sie können die Pressemitteilung hier lesen und herunterladen.

NI // 28.09.2021 // 9.00 Uhr // Hannover

Kongress für betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz

Rück- und Ausblick zur Arbeitsschutzgesetzgebung – Neues vom BAU – GDA III – Rechtsentwicklung – Burn out – chronischer Stress im Arbeitsschutz am Arbeitsplatz

Flyer

BW // 08.10.2021 // 13.00 Uhr // Online

7. Arbeitspsychologisches Kolloquium
Sicher und gesund am Arbeitsplatz

Geschäftsreisen: Freund und/oder Feind? – Sicherheitskultur – Psychosoziale Beratung aus der betriebspsychologische Praxis – Physikalische Faktoren als Quellen psychischer Belastungen – Gebaute Arbeitsumwelt – Architektur trifft Psychologie

Flyer öffnen