Externe Stellenausschreibung

Für eine Mitarbeit im Bundesministerium für Arbeit und Soziales ist am Dienstort Bonn zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Dienstposten einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters zu besetzen.

Interessierte Beschäftigte haben die Möglichkeit, sich bis zum 25. April 2021 über das Bewerberportal INTERAMT zu bewerben.

D // 15.04.2021 // 15.00 Uhr // Online

Dialogplattform Basisarbeit – Dialogreihe für eine gute Arbeitsgestaltung

2. Block
Gute Basisarbeit als Beitrag zur Fachkräfteentwicklung in der Region

weitere Informationen zur Dialogreihe

BW // 05.05.2021 // 13.30 Uhr // Online

Gewalt am Arbeitsplatz
Formen – Folgen – Prävention

Welche Möglichkeiten haben Unternehmen, ihre Mitarbeiter vor Ort zu schützen? Auch dann, wenn die Grenze von Privat zu Beruf zunehmend durchlässiger wird oder sogar ganz verschwindet?

Fortbildungen BW im Bereich Arbeitsmedizin und Arbeitspsychologie

D // 10.06.2021 // 15.00 Uhr // Online

Dialogplattform Basisarbeit – Dialogreihe für eine gute Arbeitsgestaltung

3. Block – 1. Teil
Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen in der Basisarbeit

weitere Informationen zur Dialogreihe

D // 15.06.2021 // 15.00 Uhr // Online

Dialogplattform Basisarbeit – Dialogreihe für eine gute Arbeitsgestaltung

3. Block – 2. Teil
Qualifizierung und fachliche Anerkennung von Basisarbeiter*innen

weitere Informationen zur Dialogreihe

VDSI distanziert sich von E-Mails der „VDSI-Experten“

In den letzten Tagen sind bei mehreren Unfallversicherungsträgern, Gewerbeaufsichtsämtern und anderen staatlichen Behörden des Arbeitsschutzes anonyme Schreiben eingetroffen, in welchen den Aufsichtsbehörden eine mangelhafte Überwachung des Arbeitssicherheitsgesetzes vorgeworfen wird. In diesen Schreiben sind darüber hinaus Unternehmen genannt, die angeblich ihren Verpflichtungen nicht nachkommen würden. Diese Vorwürfe werden nicht konkretisiert und auch Belege nicht vorgelegt.
In seiner Pressemitteilung distanziert sich der VDSI von diesen Schreiben.

Sie können die Pressemitteilung hier lesen und herunterladen.

NI // 28.09.2021 // 9.00 Uhr // Hannover

Kongress für betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz

Rück- und Ausblick zur Arbeitsschutzgesetzgebung – Neues vom BAU – GDA III – Rechtsentwicklung – Burn out – chronischer Stress im Arbeitsschutz am Arbeitsplatz

Flyer

Neuer Vorsitzender der VDGAB-Sektion Bayern gewählt

Schwerpunkt dieser mittels Videokonferenzsystem am 08.12.2020 durchgeführten Versammlung war die Neuwahl des Sektionsvorsitzenden in Bayern.
Der bisherige langjährige sehr engagierte Vorsitzende der VDGAB-Sektion Bayern, Herr Dr. Günther Gaag, leitete die Wahlen und erklärte vor dem Wahlvorgang für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Herr Dipl.-Phys. Jörg Mühlbauer, Leiter Dezernat 1C (Organisation des Arbeitsschutzes, Arbeitszeitschutz) in der Regierung von Mittelfranken wurde einstimmig zum Sektionsvorsitzenden gewählt und nahm coram publico die Wahl an.

Neue Internetpräsentation des VDGAB

Die 4. Generation der VDGAB-Internetseiten ist online

Die neue Version soll sich auf PC, Tablet und Smartphone selbst optimieren und möglichst barrierefrei sein (Schriftgröße ist veränderbar und ScreenReader – Vorleseprogramme – sollen die Website gut interpretieren). Eine Nutzung unserer öffentlichen Internetseiten ist ohne nervige Cookies möglich.
Lediglich bei der Anmeldung zum Mitgliederbereich werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Regelungen personenbezogene Daten erfasst.

In der Übergangszeit bis Ende Januar 2021 wird auch noch die bisherige Version unter http://www.VDGAB.com weiterhin zum direkten Vergleich parallel zur neuen Version gepflegt.

Anregungen zur neuen Version werden vom Vorstand und Webmasterteam gerne entgegen genommen.

[zu den bisherigen Internetseiten des VDGAB]

Call for Participation

Die Basi lädt ein, sich mit Vorschlägen für das A+A 2021 Kongressprogramm zu beteiligen.

Gewünscht sind:

  • Berichte über Projekt- und Forschungsergebnisse, Erfahrungs- und Praxisberichte
  • Präsentationen / Demonstrationen
  • Poster, Medien
  • Aktuelle Thesenpapiere, Diskussion kontroverser Standpunkte

Frist: bis 31. Januar 2021